|► (Region im Bild) Distanztraining for family - www.ninja.wien

22.04.2021

Im Jahr 2000 gründete Norbert Mahl das Godai No Musha Dojo und unterrichtet seither das Ninjutsu der Iwanami Shinden Kuro Ryago Kai. Österreichs erster international anerkannter Ryu. Mittlerweile ist Norbert Mahl Shidoshi und Träger des 5. Dan Ninjutsu, sowie Träger des 3. Dan Goshin Tai Jutsu (Moderne Straßen-Selbstverteidigung).Im Jahre 2009 wurde ihm von Soke Dr. Wolfgang Schneider die Menkyo Kaiden für die Lehre der Kuji In verliehen - das ist die oberste Lehrbefugnis für den mental-spirituellen Bereich des Ninjutsu.
2014 wurde sein Lehrbuch 'Haya Nawa - Das schnelle Seil' veröffentlicht.Beruflich ist er seit über zehn Jahren als selbstständiger NLP Trainer und Coach für Persönlichkeitsentwicklung tätig und lässt seine Erfahrungen aus diesem Umfeld immer wieder auch in das Training einfließen.

Corona macht erfinderisch, damit man nicht aus sein Ninjutsu Training verzichten muss, gibt es nun Distanztraining for famil.

mehr dazu auf www.ninja.wien

NINJUTSU - die Kunst der Ninja-Krieger, ist die umfassendste Kampfkunst, die in der heutigen Zeit noch gelehrt wird. Unsere Kampfkunst ist eine über 1000 Jahre alte Sammlung effizienter Techniken, die bis heute weiterentwickelt und tradiert werden. Die Grundlagen dieser Kampfkunst beruhen auf dem maximalen Einsatz persönlicher Fähigkeiten und entsprechendem Verantwortungsbewusstsein.NINJUTSU stützt sich auf die natürliche Beweglichkeit des Körpers und anatomische Grundlagen und nicht auf Schnelligkeit und Stärke.NINJUTSU lehrt, den Körper auf natürliche Weise einzusetzen und zu bewegen, um sich so der jeweiligen Situation anpassen zu können. Mehr als die bloße Kunst des Kämpfens, lehrt uns NINJUTSU entstandene Konflikte in allen Lebensbereichen zu erkennen und diese Konflikte damit zu umgehen bzw. aufzulösen.

Die neusten Beiträge

Seien Sie immer auf dem neusten Stand!
 

Tradition versus Freiheit. Recht gegen Religion. Exil & Asyl. Bei Nina Blums SOMMERNACHTSKOMÖDIE ROSENBURG erobern zeitgenössische Themen die Theater-bühne: 'Manche mögen's verschleiert' ist Michael Niavaranis Theaterfassung des französischen Kultfilms 'Cherchez la femme' ('Voll verschleiert'). Das Stück feiert am 23. Juni 2022 auf der Rundbühne...

FOTOS: © Conny de Beauclair "Gigerl sein, das ist fein, Gigerl kann net jeder sein..."
So lautet das Motto des Clubs der Wiener Gigerln, urwienerischen Vorreitern eines Lebensstils, den ihre angelsächsischen Nachahmer, die Dandys, zur Vollendung führten. Eine alt-wiener musikalische Posse in vier Bildern von Josef Wimmer und Carl Kleiber.