Wechselweise-Nacht im Theater Drachengasse: Jetzt wird es F*ING HOT! 17. Jänner 2023 // Vorstellung: 20 Uhr // Podium und Open Mic: ab 22 Uhr

11.01.2023

Jetzt wird der innere Drachen befreit: Abtauchen oder neu durchstarten?Durchschlafen oder durchschwitzen? Hormon-Ersatz oder Hormon-Yoga? Am 17. Jänner enttabuisieren wir die Wechseljahre, vernetzen uns und erhalten wertvolle Informationen für diese wichtige Lebensphase. Nach der Vorstellung von F*ING HOT" - ein heißes Stück Frau von und mit Grischka Voss - laden die Autorin, Wechselweise.net und das Theater Drachengasse zum Austausch mit Expert:innen wie Bibiana Kalmar und prominenten Role Models ein, darunter u.a. Model Evelyn Rille, Kolumnistin Gabriele Kuhn und Sängerin Monica Ballwein. Die Moderation übernimmt Kulturjournalistin Andrea Schurian, außerdem wird ORF-Lady und Wechselweise-Supporterin Birgit Fenderl die Anwesenden mit Lesestoff versorgen und ihr Buch "Kurswechsel bei 5.0" präsentieren, in dem sie mit Fotografin Sabina Hauswirth wichtige Ü50-Influencerinnen aus Österreich porträtiert. Herzlich willkommen bei der ersten Wechselweise-Nacht im Theater Drachengasse - es wird garantiert F*ING HOT!#

Am Wechselweise-Nacht-Podium:

Grischka Voss, Autorin und Schauspielerin "F*ING HOT!"

"Ich stufte mich als hochgradig gemeingefährlich ein. Der Wechsel ist wie eine zweite Pubertät, man schwitzt, kriegt Haare an Stellen, wo vorher keine waren, wird moppelig und vergesslich, stellt sich komplett in Frage, mit dem Ergebnis, dass man eine großartige Frau ist."

Veronika Pelikan, Gründerin "wechselweise.net"
"Der Wechsel wird von vielen immer noch als peinlich empfunden, Frauen über 45 verschwinden aus der öffentlichen Wahrnehmung, auf dem Arbeitsmarkt gelten wir als unvermittelbar. Das wollen wir nicht länger hinnehmen. Tauschen wir uns aus, räumen wir mit Vorurteilen auf, brechen wir Tabus!"

Andrea Schurian, Moderation

"Frauen wechseln im Wechsel von sichtbar zu unsichtbar, denn alt werden ist zunächst offenbar vor allem eins: peinlich in einer - und für eine - Gesellschaft, die von ewiger Jugendlichkeit träumt. Weil Sechzig zum neuen Vierzig gemogelt werden soll, fluten Anti-Aging Produkte den Markt, werden Gesichter bis zur Unkenntlichkeit gebügelt, in der fälschlichen Annahme, dass der aufgefrischte Schein das menschliche Sein bestimmt. Aber wer nicht jung sterben möchte, sollte nicht das Altern bekämpfen, sondern die Wechselbeschwerden."

Dr. Bibiana Kalmar, Frauenärztin mit Schwerpunkt Hormone und psychosomatische Medizin und wechselweise.net-Expertin

"Das Frausein wert zu schätzen, ist leider keine Selbstverständlichkeit. Eine Gesundheitsbetreuung mit dem Fokus auf der Freude an der eigenen Weiblichkeit, dem liebevollen Umgang mit dem Leben, dem Altern und dem eigenen Körper ist mir eine Herzensangelegenheit."

Janina Lebiszczak, Redakteurin "wechselweise.net".
"Sprache schafft Veränderung, Kommunikation enttabuisiert und Humor hilft immer! Wenig wird so intensiv diskutiert und bewertet wie die Würde einer Frau, wenn sie sich es erlaubt älter zu werden. Pinke Haare? Minirock? Beauty-Hacks? Junger Lover? Oder lieber friedlich ergrauen und die Füße stillhalten? Werdet älter, wie ihr wollt!"

Location: Drachengasse 2
1010 Wien (U4 Schwedenplatz)
Telefon 01/513 14 44
www.drachengasse.at

www.wechselweise.net

Neben Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner sollen auch wieder LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Landesrat Ludwig Schleritzko und Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister für die Volkspartei Niederösterreich in die Landesregierung einziehen. Der bisherige Landesrat Jochen Danninger wurde als Nachfolger von Klaus Schneeberger zum Klubobmann...

Das Krimi-Magazin von und mit Günther Zäuner; mit Peter Glanninger und einer Rückschau auf 2022; Krimi-Dinner in Maria Taferl im Gasthof "Zum Goldenen Löwen" mit der Aufführung von Karl Mays "Ave Maria" (Orgel: Florian Neulinger, Gesang: Veronika Neulinger), Lesung in Opatija, BuchWien 2022.