WIEN | Die Wiener Stadtgärten starten in den Frühling!

22.03.2023
© PID/VOTAVA
© PID/VOTAVA

Nicht nur für die rund 865.000 Tulpen, Narzissen und Stiefmütterchen, auch für Sportbegeisterte beginnt die neue Saison

Der Frühlingsbeginn ist da und langsam beginnt es überall zu blühen und grünen. Die Vorbereitungen für die Frühlingssaison der Wiener Stadtgärten starteten jedoch schon im vorigen Jahr: In hunderten Blumenbeeten wurden im Herbst rund 740.000 Tulpen- und Narzissenzwiebeln sorgfältig von den Wiener Stadtgärtner*innen ausgelegt und als Frostschutz mit Reisig bedeckt. Nun, pünktlich zum Frühlingsbeginn, wird das Reisig entfernt und die Beete werden um rund 125.000 Stiefmütterchen ergänzt und verwandeln die Stadt in den nächsten Wochen in ein farbenfrohes Blütenmeer.

"Die vielen Parks und Grünräume sind die Wohnzimmer der Wiener*innen, und die sollen natürlich möglichst schön dekoriert sein. Dafür sorgen die Wiener Stadtgärtner*innen, die mehr als 800.000 Blumen in der ganzen Stadt pflanzen. Sie heißen Frühlingsblüher und gelten als Vorboten des Frühlings – der perfekte Start in die wärmere Jahreszeit!", sagt Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky.

Bäume und Sträucher, die im Frühjahr bereits vor dem Blattaustrieb blühen – wie zum Beispiel Winterjasmin, Duftschneeball und Forsythie – verbreiten ebenfalls Frühlingsflair.

©PID/VOTAVA
©PID/VOTAVA

Aufregende Farbachsen

Zwei Kombinationen an Frühlingsblumen werden schon bald in Wien zu sehen sein: Zum einen dominieren die Farben Hellviolett, Dunkelviolett sowie Gelb und zum anderen die Farben Violett, Rosa und Orange. Folgende Tulpensorten wurden dafür ausgewählt: Tulipa "Candy Prince", "Purple Prince" und "Sunny Prince" sowie "Ronaldo", "Barcelona" und "Orange Emperor". Zusätzlich werden die Beete mit Stiefmütterchen namens Viola cornuta "Twix Raspberry", "Twix White Purple Wing", "Twix Purple and Gold", "Twix Rose Frost", "Twix Primrose", "Twix Orange", "Twix White Pink Wing", "Twix Rose with Eye" und "Twix Violet" von den Wiener Stadtgärtner*innen bepflanzt.

Trainingsstart für Sportbegeisterte

Den Frühlingsbeginn nehmen auch viele Sportbegeisterte zum Anlass, wieder mit regelmäßigem Training zu beginnen. Von Joggen, Krafttraining, Skaten bis hin zum Tischtennis spielen: In den Wiener Parkanlagen gibt es ein breites Angebot an Sport- und Trainingsmöglichkeiten zu entdecken. Hierzu zählen 547 Fitness- und Trainingsgeräte in 168 Parkanlagen. Außerdem werden 44 Skate-Anlagen und 652 Ballspielplätze von den Wiener Stadtgärten betreut – ausreichend Möglichkeiten für Bewegung im Grünen.

Schon vom neuen, rund 1.000 m2 großen Fahrradspielplatz in der Parkanlage Nordbahnhof - Freie Mitte "Zentraler Bereich - Nord" gehört? Auf unterschiedlichen Bodenbelägen, Wippen, Slalomstangen, Mulden und einem Parcours können Fahrradanfänger*innen, aber auch geübte Radfahrer*innen ihr Radfahrgeschick trainieren. Einen weiteren Fahrradspielplatz gibt es im Elinor-Ostrom-Park in der Seestadt. Das gesamte Sport- und Trainingsangebot der Wiener Stadtgärten ist kostenlos nutzbar und frei zugänglich. Eine Übersicht und weitere Informationen finden Sie unter: park.wien.gv.at

Das von der Gemeinde geförderte Kinderferienspiel für alle Kinder ab der ersten bis zur vierten Klasse Volksschule geht in die fünfzehnte Runde. Gemeinsam mit dem Volkshilfe-Kinderhaus organisiert und von dieser betreut, war dies ein voller Erfolg.

Zu Beginn der Sommerferien erinnert das Veterinäramt einmal mehr daran, wie wichtig es ist keine tierischen Lebensmittel aus dem Urlaub nach Wien mitzubringen. Die Einfuhr von tierischen Produkten aus anderen Ländern kann schwerwiegende Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch und Tier sowie auf die Umwelt haben.