HiKiKoMoRi | ein Stück über Selbstisolation | Theater Arche | Studio21

Hikikomori ist ein Begriff, der sich auf junge Menschen bezieht, die nach Schulverweigerung oder Arbeitsunfähigkeit viele Jahre zu Hause bleiben. Es ist ein Syndrom, das in Japan jeder kennt. Dieser Monolog wird von zwei außergewöhnlichen KünstlerInnen geschrieben: Thyl Hanscho und Sophie Reyer Sophie Reyer hat sich in ihren Romanen bisher mit ganz ähnlichen Themen beschäftigt und auch Thyl Hanscho weiß sich wunderbar in die Thematik einzufühlen.