JURISTENBALL 2023 HOFBURG VIENNA

19.02.2023

Es war wie früher, nur noch schöner! Das war der einhellige Tenor der mehr als gelungenen Ballveranstaltung. Festlich gekleidete, gut gelaunte Menschen wurden beim Eintreffen in der prächtig geschmückten Hofburg von der Balllaune mitgerissen. Eine italienische Piazza samt Trevi Brunnen als Fotowall, mit Vespas, Palmen und Zironenbäumchen dekoriert war da aufgebaut worden und zauberte sofort Italo Flair in die traditionelle Empfangshalle der Hofburg. Auch ein Espresso Mobil durfte da nicht fehlen und musikalisch wurde die Halle von Italo Sänger Lado Kravanja mit Hits aus unserem Lieblings Urlaubsland erfüllt.

HTML-Galerie Zonerama
HTML-Galerie 1

Juristenverband Präsident Dr. Alexander T. Scheuwimmer freute sich, beim von Kattus gespendeten VIP Cocktail in der Motto Bar die Gäste begrüßen zu dürfen, ganz besonders natürlich die Verantwortungsträger:innen der Branche. Aber auch zahlreiche Künstler:innen und prominente Persönlichkeiten unseres Landes gaben dem Ball die Ehre.
Schon bei der Eröffnung unter der Leitung von Prof. Thomas Schäfer-Elmayer konnte im Jungdamen - und Herrenkomitee so manchens bekannte Gesicht entdeckt werden: die junge Komponistin und Musikerin Alma Deutscher und Bernadette de Roja.Bernadette erfüllte sich ihren sehnlichsten Wunsch: einmal einen Ball zu eröffnen! Die junge Kärntnerin kämpfte sich nach einem Unfall aus dem Rollstuhl wieder ins Leben zurück und konnte ihr Glück kaum fassen, wieder tanzen zu dürfen.
Ballleiter Mag. Reinhard Hohenegger tat sein Bestes, um die Honoratioren rechtzeitig zum Einzug auf die ihnen zugeteilten Plätze zu bringen und das war keine leicht Aufgabe, Marika Lichter als künstlerische Leiterin besuchte die Nebenräume und wünschte den dort auftretenden Musiker:innen viel Glück für den Abend und Produktionsleiter Paul Lichter erledigte noch die letzten organisatorischen Dinge, um einen reibungslosen Ablauf des Abends zu garantieren.
Der imposante Einzug der Ehrengäste war wieder ein Highlight des Abends. Mehr als 100 Damen und Herren schritten vom Vorsaal über das gesamte Tanzparkett zur Bühne, wo sie auf goldenen Sesseln Platz nahnmen. Unter ihnen Ex Kanzlerin Brigitte Bierlein,Justizministerin Alma Zadic, NEOS Obfrau Beate Meinl-Reisinger, der Vizepräsident des Europäischen Parlaments Dr. Othmar Karas, Michaela Steinäcker, die Obfrau des Justizausschusses, Helmut Brandstätter, ÖVP Wien Obmann Karl Mahrer, der Präsident des Verwaltungsgerichtshofs Univ.Prof. Dr. Rudolf Thienel, Sabine Matejka Präsidentin der Richtervereinigung, die Abgeordnete zum Wiener Landtag Ingrid Korosec, die Dekanin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Brigitta Zöchling-Jud, die Botschafterinnen und Botschafter aus den Niederlanden, Israel, Frankreich, Ägypten,Spanien und Italien sowie weitere Honoratioren.
Und erstmals gab es auch einen Einzug der Künstler:innen und VIPs:Die Sänger:innen Zoryana Kushpler, Clemens Unterreiner und Iva Schell, Gery Keszler, Alfons Haider, Choreograf Giorgio Madia, Vincent Winnetou Sousa, Leiter des Orchesters der brandenburgischen Philharmonie, Designer Thang De Hoo, die Dancing Stars Profis Dimitar Stefanin, Herby Stanonik, Danilo Campisi und Conny Kreuter. Ganz besonderes Interesse erweckte die italienische Schauspielerin Bianca Nappi ("House of Gucci", "Männer al Dente"), die als Gast des Italienischen Botschafters den Ball besuchte.
Patrizio Buanne ließ mit seiner raumfüllenden Stimme und seinem Charme mit "Il Mondo" und "Torna A Sorrente" die Damenherzen höher schlagen, Juristenverband Präsident Dr. Alexander T. Scheuwimmer begrüßte die Gäste und Justizmnisterin Alma Zadic eröffnete den Ball und appelierte in ihrer Rede, die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit hoch zu halten. Die Walzerformation und die Debutent:innen bezauberten mit ihren Choreografien. Mit dem Magic Word "Alles Walzer" eroberten die Gäste das Tanzparkett und ein wunderbarer Ballabend konnte beginnen. Moderatorin Siivia Schneider moderierte wie immer bravourös diesen offiziellen Teil des Abends und wurde dafür ausgienbig beklatscht. Die Zeit verging wie im Flug und die Mitternachtseinlage mit Insieme und Monika Ballwein huldigte unserem Lieblings - Urlaubsland mit den größten italienischen Hits. Es wurde im übervollen Festsaal getanzt und mitgesungen und das Publikum wollte die Künstler gar nicht von der Bühne lassen. Die Pepe Allstar Band und das Ziehrer Hofball Orchester brachten Tanzmusik und Walzerklänge der Extraklasse in den Festsaal. Die Damen konnten sich zwischendurch in der Beauty Bar von Nägele und Strubell wieder erfrischen und auch die anderen Räumlichkeiten der Hofburg luden zum Tanz.
Das Charity Gewinnspiel zugunsten des Gemeinnützigen Vereins-Wider die Gewalt zeigte einmal mehr die soziale Verantwortung der Veranstalter. Bei der Verlosung der Hauptpreise gab es wieder beste Stimmung und die Gewinner:innen freuten sich über wirklich tolle Preise.
Ab 4 Uhr früh dann hatten die tanzwütigen Gäste mehr Platzz am Parkett und zeigten ihre Tanzkünste. Die Logen waren noch immer gut besetzt und man hatte das Gefühl, die Gäste wollten weiter diesen ganz besonderen Abend genießen. Um 5 Uhr morgens war dan Schluss mit der Musik und langsam leerte sich die Hofburg. Ein mehr als gelungener Abend fand sein Ende.
"Wir hatten aufgrund der pandemiebendingten späten Entscheidung, den Ball abzuhalten, wenig Zeit für die Vorbereitungen, aber es hat alles wunderbar geklappt und ich freue mich, dass wir mit unsweren Gästen diesen unvergesslichen abend verbringen durften" freut sich Juristernverband Präsident Alexander T. Scheuwimmer über den großen Erfolg.

Händel goes JAZZ, Crossing Lines der genreübergreifende Zyklus im Lorely-Saal zeigt in beeindruckender Weise, es funktioniert und es ist ein musikalisches Erlebnis. Wir besuchten das "Flip Philipp & Bertl Mayer Quartett" bei der Probe im Konzerthaus, um mehr zu erfahren. Wer sich diesen musikalischen Hochgenuss nicht entgehen lassen will –...