Neuer Markt in der Seestadt Aspern öffnet seine Pforten

24.04.2023
Am 5. Mai wurde der Markt feierlich eröffnet. Mit dabei waren (2.v.l.n.r.) Bezirksvorsteher der Donaustadt Ernst Nevrivy, Märktestadträtin Ulli Sima, Wien 3420-Planungsvorstand Robert Grüneis und Marktamtsdirektor Andreas Kutheil. © PID/Fürthner
Am 5. Mai wurde der Markt feierlich eröffnet. Mit dabei waren (2.v.l.n.r.) Bezirksvorsteher der Donaustadt Ernst Nevrivy, Märktestadträtin Ulli Sima, Wien 3420-Planungsvorstand Robert Grüneis und Marktamtsdirektor Andreas Kutheil. © PID/Fürthner

Eröffnung am 5. Mai: Köstlichkeiten, Musikprogramm und Gewinnspiele am neugestalteten Eva-Maria-Mazzucco-Platz

Mit 5. Mai bekommt endlich auch die Donaustadt einen eigenen Markt, in der Seestadt Aspern öffnet der "Mazzucco-Markt" nun jeden Freitag von 10-18 Uhr als "Markt auf Probe" seine Stände. "Wir setzen damit einen weiteren Meilenstein unserer intensiven Marktoffensiven und ich hoffe, dass sehr viele Menschen das neue Marktangebot in der Seestadt am heuer neugestalteten, begrünten und gekühlten Eva-Maria-Mazzucco-Platz annehmen", so Märktestadträtin Ulli Sima. Benannt ist der Platz und damit auch der Markt nach der Bildhauerin, Graphikerin und Illustratorin Eva-Maria-Mazzucco (1925-2013).

"Es ist mir ein besonderes Anliegen, auch in der Donaustadt einen neuen Markt zu etablieren. Die Seestadt Aspern als größtes Stadterweiterungsprojekt Europas ist dafür ein perfekter Standort", erzählt Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy.

Raus aus dem Asphalt: Neugestaltung des Eva Maria Mazzucco-Platzes

Der Eva-Maria-Mazzucco-Platz wurde dieses Jahr nach dem Motto "Raus aus dem Asphalt" umgestaltet, begrünt und gekühlt. Über 1.100 weitere m2 wurden damit heuer in der Seestadt zusätzlich entsiegelt und begrünt, Hitzeinseln entschärft. 9 Grünbeete mit Gräsern, Stauden und Sträuchern attraktivieren den Platz im Herzen der Seestadt. In den neu entstandenen Grünflächen wurden zusätzlich zu den 9 bestehenden Bäumen 12 neue sogenannte XXL-Bäume gepflanzt. Diese sind über 30 Jahre alt und werden mit ihren großen Kronen bald Schatten spenden. Alle neu hergestellten Grünflächen werden mit einer automatischen Bewässerung und Staudenunterbepflanzung versehen. Der neugestaltete Platz eignet sich perfekt für einen Markt und soll auch zu einem Grätzltreffpunkt werden. "Uns war es ein großes Anliegen, dass gemeinsam mit den städtischen Dienststellen ein Großteil der ursprünglich geplanten Marktfläche in die neue Platzgestaltung integriert wird. Die Lösung mit doppelt genutzten Flächen für Wasserspiel und Marktstände ist ideal, " freut sich Wien 3420-Planungsvorstand Robert Grüneis.

Genuss am Mazzucco-Markt: Von Kasnudln über Beerenobst bis hin zu Fisch aus der Donaustadt

Am Eröffnungstag, den 5. Mai, erwartet die Besucherinnen und Besucher ab 14.30 Uhr ein buntes Programm, mit dabei sind auch die Donaustädter Lokalmatadoren Soberl und Romeo von Wiener Wahnsinn. Um 15 Uhr kann man feinste Marktschmankerln bei einer Tombola gewinnen.

Fix am neuen "Mazzucco-Markt" sind aktuell folgende Standler*innen mit ihren Köstlichkeiten:

  • Andreas Schrittesser – Kasnudln mit verschiedensten Füllungen
  • Kalami Delikatessen GmbH - Vegetarische und vegane Produkte wie Falafel, Humus, Frischkäse, Oliven und vieles mehr
  • CUTZ - Kaffee und traumhafte Cookies aus Wiener Produktion
  • Blün – Fisch aus der Donaustadt
  • Büylent - Vorarlberger Spezialitäten, Käse und Wurst
  • Gerhard Fabian – Beerenobst direkt vom Produzenten
  • Hyusein Lyotin - Obst und Gemüse
  • Regina Veigl - Blumen und Schnittpflanzen und Kräutertöpfe

"Märkte auf Probe" erfreuen sich großer Beliebtheit

"Märkte auf Probe, wie wir sie derzeit in verschiedenen Bezirken am Laufen haben, sind eine große Herausforderung. Das Marktamt begleitet und steht mit Rat und Tat zur Seite. Ich freue mich sehr über das neue Angebot in der Donaustadt", so Marktamtsdirektor Andreas Kutheil.

In anderen Bezirken gibt es bereits etliche Märkte auf Probe: Der Neubaumarkt im 7. Bezirk, der Markt in der Servitengasse im 9. Bezirk, der Lorymarkt im 11. Bezirk, der Matznermarkt im 14. Bezirk und der Alszeilenmarkt im 17. Bezirk versuchen mit großem Engagement und reichhaltigem Qualitätsangebot potentielle Kund*innen davon zu überzeugen, dass genau dort jeweils der richtige Platz für einen Markt ist.

Weitere Informationen gibt es beim Marktamts-Telefon unter der Wiener Telefonnummer 4000 - 8090. Das Marktamts-Telefon ist Montag bis Freitag zwischen 7:30 und 21 Uhr, Samstag zwischen 8 und 18 Uhr und Sonntag zwischen 9 und 15 Uhr besetzt.

Das von der Gemeinde geförderte Kinderferienspiel für alle Kinder ab der ersten bis zur vierten Klasse Volksschule geht in die fünfzehnte Runde. Gemeinsam mit dem Volkshilfe-Kinderhaus organisiert und von dieser betreut, war dies ein voller Erfolg.

Zu Beginn der Sommerferien erinnert das Veterinäramt einmal mehr daran, wie wichtig es ist keine tierischen Lebensmittel aus dem Urlaub nach Wien mitzubringen. Die Einfuhr von tierischen Produkten aus anderen Ländern kann schwerwiegende Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch und Tier sowie auf die Umwelt haben.