Bürgermeister Ludwig und Stadträtin Kaup-Hasler gratulieren Anton Zeilinger zu Nobelpreis

05.10.2022
© C.Jobst/PID
© C.Jobst/PID

"Es freut mich außerordentlich, dass Anton Zeilinger gemeinsam mit Alain Aspect und John F. Clauser mit dem diesjährigen Physik-Nobelpreis ausgezeichnet wird und gratuliere ihm herzlich", so Wiens Bürgermeister Michael Ludwig. "Anton Zeilinger prägt seit Jahrzehnten den Wissenschaftsstandort Wien maßgeblich mit und trägt zu dessen international anerkannter Exzellenz bei. Anton Zeilingers Forschungskarriere zeigt exemplarisch, wie es gelingen kann, die Grenzen des Wissens herauszufordern und so zu bahnbrechenden Erkenntnissen für die Grundlagenforschung zu gelangen. Als Bürgermeister der Stadt Wien bin ich stolz, dass ein Wissenschaftler, der maßgebliche Teile seiner Forschung und Lehre in dieser Stadt geleistet hat, derartig geehrt wird. Die Reputation von Wien als Stadt der Forschung und Lehre wird damit ein weiteres Mal unterstrichen."

Auch Wissenschaftsstadträtin Veronica Kaup-Hasler freut sich: "Der Nobelpreis für Physik ist die Krönung einer langen und beeindruckenden Karriere, ich gratuliere Anton Zeilinger herzlich zu dieser sensationellen Auszeichnung. Eine gut aufgestellte Förderung von Grundlagenforschung ist der Stadt Wien ein großes Anliegen. Der heute zuerkannte Preis beweist eindrucksvoll, dass dieser Wiener Weg richtig ist."

"Anton Zeilinger, den ich auch als ehemaligen Präsidenten der Akademie der Wissenschaften sehr zu schätzen wusste, hat bahnbrechende Beiträge zu den Grundlagen der Quantenphysik geliefert. Weltberühmt wurde er durch seine Experimente zur Teleportation. Dank seiner medialen Präsenz und seines Charismas wurde er immer wieder auch als ,Mr. Beam', als ,Quantenpapst', als 'Popstar der Wissenschaft' oder gar als ,Hexenmeister aus Wien' bezeichnet. All diese Attribute zeugen von seiner Weltgeltung als Forscher und Wissenschaftler, der - wie er einmal sagte - nie beim wissenschaftlichen Mainstream dabei sein wollte. Und gerade das macht die Exzellenz Anton Zeilingers aus", so Ludwig. "Dass Zeilinger gerade auf dem physikalischen Gebiet, das Einstein einmal als ,spukhaft' bezeichnet hat, ganz wesentliche neue Erkenntnisse lieferte, macht diesen bedeutenden Wissenschaflter unvergleichlich", so der Wiener Bürgermeister.
"Dieser Nobelpreis ist eine große Ehre für die Bildungs- und Wissens-Hauptstadt Wien", so Kaup-Hasler und Ludwig. "Wir gratulieren Anton Zeilinger von ganzem Herzen, alle Wienerinnen und Wiener können heute stolz sein"

Als wir hörten, die Schatzinsel (exquisite Badenmoden) aus Gänserndorf hat einen Stand am Adventmarkt in Deutsch Wagram mussten wir unbedingt vorbeischauen, Badenmoden am Adventmarkt?

Epidermolysis bullosa ist eine angeborene, nicht heilbare Hauterkrankung, die das Leben von Betroffenen und ihren Angehörigen stark beeinflusst. Die Erkrankung wird auch "Schmetterlingskrankheit" genannt, da die Haut der Betroffenen so empfindlich wie ein Schmetterlingsflügel ist. Free Blue Riders und Horvath Spirituosen stellen sich in Dienst der...

Nach Coronapause findet der Adventzauber in Markgrafneusiedl statt, zum ersten Mal auch bei der Ruine. Ein traumhafter Ort für den Adventzauber, das ließ nicht nur die Besucher schwärmen.

Nach einer 2-jährigen Zwangspause und auf einem neuen Stadtplatz geht der Wintertraum 2022 in Deutsch Wagram über die Bühne. Tolle Stände, Kulinarik, Punsch jeglicher Art und ein musikalisches Programm machten den Adventmarkt im wahrsten Sinn zu einem Wintertraum.